This is an archive page !!!


Die Piefke-Saga

[ Die Personen ]

APRIL
BERLIN. VILLA SATTMANN / WOHNZIMMER

Nacht. - Es regnet. Moderner Betonbau in einem park. Das Wohnzimmer eines reich gewordenen Kleinbürgers. An einer Wand ein großes Ölgemälde: kämpfende Hirsche auf Lichtung, dahinter Gebirge. Über dem Kamin ein Wurzelschnitzwerk, das Gesicht eines "typischen" Tirolers darstellend. Daneben unter Glas eine riesige Fotografie einer Fabriksanlage, aus der Luft aufgenommen. Aufschrift an der Fabrik: "SATTMANN". - Im Fernsehen läuft die Fuschsberger-Sendung "Auf los geht's los" vom 28. August,1982. Kennmelodie und Vorspann, Fuchsberger tritt auf, Applaus. Vor dem Fernseher sitzen Heinrich Sattmann, seine Schwiegertochter Elsa und Sabine, seine Enkelin. Zu Füßen von Heinrich liegt die deutsche Schäferhündin Asta. Heinrich raucht Zigarre und trinkt Bier, Elsa trinkt ein Likörchen und legt ein Puzzle, das eine Tiroler Gebirgslandschaft mit See darstellt, Sabine trinkt Campari-Soda und liest einen Konsalik-Roman. Mutter und Tochter schauen immer wieder zum Fernseher. An der Wand über der Familie ein Farbposter des Tiroler Dorfes Lahnenberg.

Die Sattmanns vor dem Fernseher. Heinrich schaut unbewegt, Elsa leicht amüsiert, Sabine gleichgültig.

Die Fuchsberger-Sendung

Die Schäferhündin Asta richtet sich auf und bellt den Fernseher an.

HEINRICH: Das ist ja unglaublich!

Die Fabrik Sattman

Heinrich am Telefon, Asta wachsam neben ihm, im Hintergrund Elsa und Sabine, erstaunt herschauend.

HEINRICH: (ins Telefon) Karl-Friedrich, da ist Vater! Schalt sofort den Fernseher ein!

Die Fabrik Sattman

HEINRICH: (am Telefon) Du sollst den Fernseher einschalten! Erstes Programm! Sie beleidigen uns!

Die Fabrik Sattman

VOR VILLA SATTMANN. - Es regnet immer noch. Gunnar kommt auf Rollschuhen durch den Park auf den Eingang zu. Er trägt weiße Turnschuhe, die mit farbigen Sprays angesprüht sind, eine abgerissene Bluejean, eine abenteuerliche Jacke, ausgeflippte Frisur. Am Gürtel hängt ein Walkman, die Kopfhörer hat er an den Ohren. Vor dem Haustor steigt Gunnar aus den Rollschuhen. Währenddessen hört man aus dem Wohnzimmer den Fernsehton. Karl-Friedrich kommt mit dem Mercedes gefahren, steigt aus, schaut Gunnar mißmutig an. Man hort den Fernsehton.

Die Fuchsberger-Sendung

VILLA SATTMANN / WOHNZIMMER.Heinrich nimmt die Fernbedienung, schaltet den Fernseher aus, Karl-Friedrich und Gunnar kommen zur Tür herein.

HEINRICH: (zu Karl-Friedrich) Sie können es nicht lassen, diese Österreicher! Sie pinkeln uns immer wieder ans Bein! Karl-Friedrich, das dürfen wir uns nicht bieten lassen!

Karl-Friedrich geht zum Telefon, sucht aus seiner Kartei eine Nummer heraus.

ELSA:(zu Gunnar) Immer schwänzt du das Abendessen, Gunnar! Geh in die Küche, Helma ist noch da!

HEINRICH: Sag mal, Junge, wo treibst du dich ständig herum?

Gunnar antwortet nicht, geht wieder hinaus.

HEINRICH: (ruft ihm nach) Nimm diese verdammten Kopfhörer ab!

Karl-Friedrich wählt eine Nummer.

[ Telefongespräch Berlin - Lahnenberg | Telefongespräch Hans - Manfred Hollescheck |
Sommer in Lahnenberg ]


[ Vorwort | Über den Autor | Der Skandal | Massentourismus | Leserbriefe | Bestellformular ]

© Copyright 1995, Paper Edition by Haymon-Verlag, Innsbruck, Online Edition by OBS. All rights reserved.
These pages are designed to be viewed with Netscape!
Updated on Oktober 2, 1995 by editor@obs-us.com.